Windkraftanlagen

Vorteile der Stromerzeugung aus Windkraftanlagen:


Schadstoffeinsparung

Windkraftanlagen stoßen im Gegensatz zu konventionellen Kraftwerken (Gas, Kohle usw..) bei der Stromproduktion keinerlei Schadstoffe aus. Sie tragen somit zur CO2 -Minderung bei.

Vermeidung gesellschaftlicher Folgekosten

Regenerative Energien wie die Windkraft vermeiden Gesundheits- und Umweltschäden.

Sicherung von Arbeitsplätzen

Vorwiegend mittelständische Unternehmen der Windkraftbranche sind Arbeitgeber für zehntausende Menschen. Zur Wartung und Instandhaltung der Windenergieanlagen richten die Hersteller der Windräder in den Regionen Stützpunkte mit Wartungstechnikern ein.

Nutzen für die Region

Das Auftragsvolumen für ein Windrad beträgt in Abhängigkeit des Standortes und des Typs der Windkraftanlage ca. 100.000 - 300.000 Euro. Üblicherweise sind es mittelständische regionale Bauunternehmen, die bestehende Feldwege mit Schotter ausbauen, Stahlbetonfundamente errichten und Kabel verlegen.

Pachteinnahmen für landwirtschaftliche Betriebe

Eigentümer, die ihre Grundstücke verpachten, erhalten über die gesamte Pachtdauer von 20 Jahren hinweg sichere Einkommen.

Rendite für den Investor

Der Investor kann mit der Investition in eine Windkraftanlage eine gute Rendite erzielen. Entscheidend für den Erfolg ist eine fachkundige Beratung von erfahrenen Experten wie der Firma Durion.

Projektmanagement aus einer Hand

Wir unterstützen Sie von Anfang bis Ende bei einem erfolgreichen Projekt: Von der Auswahl geeigneter Standorte bis hin zur schlüsselfertigen Errichtung der Anlage sowie der technischen und kaufmännischen Betriebsführung kommt bei Durion alles aus einer Hand.
 
Fordern Sie uns – wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme.